„HITCH UND ICH: DER FALL PARADINE“

„HITCH UND ICH: DER FALL PARADINE“

Hörbuch-Reihe von Jens Wawrczeck mit den literarischen Vorlagen zu Filmen von Alfred Hitchcock: 17. „Der Fall Paradine“

Ehe ich Jens und dieses Projekt näher kennenlernte, lebte ich in der kindlichen Illusion, der größte Hitchcock-Fan zu sein, der auf der Welt herumläuft. Mitzuerleben, wie diese ambitionierte Hörbuchreihe entsteht – nicht nur die eigentliche Performance, zuvor noch das Herbeischaffen der Texte und die Klärung der Rechte, hin und wieder sogar eine eigens gefertigte Übersetzung – begleitet von stimmungsvollen Live-Lesungen mit Musik, für die Jens jeweils 90-Minuten-Fassungen der zumeist erheblich längeren Werke herstellte, ließ mich Abbitte leisten. Diese Edition führte mich nach unzähligen Hitchcock-Filmen, -Interviews und -Biographien noch einmal von einer völlig neuen Seite an den „Meister der Spannung“ und seine Zeit heran.

Jens Wawrceck liest den Roman von Robert Hichens
Laufzeit: 546 Minuten
ISBN 978-3-948210-35-5

Die Geschichte

Ein Aufsehen erregender Mordfall bewegt London. Die schöne Mrs. Paradine wird beschuldigt, ihren blinden Mann, einen Colonel und Veteranen, vergiftet zu haben. Ihre Verteidigung übernimmt der renommierte Anwalt Sir Malcolm Keane. Die sphinxhafte Frau zieht ihn sofort in ihren Bann. Keane stürzt sich mit entsprechender Leidenschaft in den Prozess, den der unerbittliche Richter Horfield führt. Der ist besonders feindselig, nachdem Keanes Frau einen seiner Annäherungsversuche zurückgewiesen hat …

– Autor der Liner-Notes (Edition Audoba)